Manchmal lösen sich Probleme und Zweifelsfragen doch von allein. So beim Jugendmediendienstestaatsvertrag, der eigentlich schon zum 1.1.2011 in Kraft treten sollte. Viel wurde darüber spekuliert, wie er auszulegen ist. Ob eine neue Abmahnwelle für Webseitenbetreiber droht. Manche Abmahner haben sicherlich schon in den Startlöchern gesessen. Die Ansichten in der Literatur zur Frage der Kennzeichnungspflicht waren vielfältig. Die Gerichte hätte das Thema auch sicherlich vielfach beschäftigt. Jetzt steht fest, dass das das Land NRW seine Zustimmung zu dem Vertrag versagen wird. Webseitenbetreiber können daher aufatmen. Eine ähnliche Abmahnwelle wie z. B. beim Widerrufsrecht wird es zumindest vorerst nicht geben.